Sonntag, 24. März 2013

Blogvorstellung: Christina Key




Hallo liebe Leutean diesem wunderschönen Sonntag gibt es für euch mal wieder eine Blogvorstellung. Dafür habe ich mir diesmal vor Kreativität sprudelnde Christina von Christina Key's Blog herausgesucht. Warum? Sie hat keinen typischen Fashionblog, beschäftigt sich aber dennoch mit Mode. Fotografie & das Interesse an Mode stoßen auf sehr interessante Art und Weise zusammen und das gefällt mir. Auf ihren Bildern begeistert sie immer wieder mir neuen Einfällen, Stylings, Perspektiven und Bearbeitungen. Es wird einfach nie langweilig. Und deshalb schaue ich gern auf ihrem Blog vorbei. Und ihr solltet es auch tun! Noch Fragen? Dann mal schnell weiterlesen im kleinen Interview.



Die obligatorische Anfangsfrage: Wie kamst du dafür dir einen Blog einzurichten&diesen regelmäßig zu pflegen?

Vor 3 Jahren bin ich durch Zufall das allererste Mal auf einem Blog gelandet. Durch die Kontaktdaten von einem wunderschönen Mädchen bei Schülerverzeichnis bin ich dann auf ihrem Blog gelandet und war hin und weg. Ich dachte mir; cool, das will ich auch machen!

2.Was bereitet dir am meisten Spaß?

Mir irgendein Thema auszudenken, über das ich bloggen möchte. Und weil ich Fotografie einfach liebe, denke ich mir sehr gerne passende Bildideen aus und versuche die dann bestmöglich umzusetzen.

3.Hast du ein gewisses Ziel das du beim Bloggen verfolgst? (Bekanntheit, Kontakte, etc.)

Ja, natürlich möchte ich auch meinen Bekanntheitsgrad als „Fotografin“ etwas erweitern. Ich finde, bloggen bietet einem da eine super Möglichkeit den Leuten ein Stückchen von seiner Arbeit zu zeigen. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass man da schon mal hin und wieder ein paar wichtige Kontakte knüpfen kann.

4. Gibt es ein Thema über das du unbedingt schon mal berichten wolltest, es aber bisher nicht geschafft/aufgesschoben hast?

Klar! Es gibt unzählige ernstere Themen über die ich super gerne bloggen möchte. Erderwärmung finde ich beispielsweise ein super wichtiges Thema, dass uns ALLE etwas angeht! Oder Kinderarbeit, die die Läden ihre Ware zu super günstigen Preisen anbieten lässt. Darüber macht man sich nicht genug Gedanken, wie ich finde. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen über solche Themen zu bloggen.

5. Was hast du für Tipps für neue Blogger, die Probleme haben ihren Blog zum Laufen zu bringen? 

Versucht einzigartig zu sein. Versucht irgendetwas Neues zu machen. Das A und O war bei mir in der Anfangsphase andere Blogs zu kommentieren. Man muss andere Blogger auf sich aufmerksam machen um den eigenen Bekanntheitsgrad zu erweitern. Was ich auch nicht schlecht finde, sind gegenseitige Bloggervorstellungen, die brachten bei mir selbst echt viele, neue Leser.

6. Was macht für dich einen guten Blog aus? Was geht gar nicht?

Hmm, das ist schwierig. So etwas ist auch immer Ansichtssache, finde ich. Naja auf jeden Fall eine Art Einzigartigkeit, die nur der eigene Blog hat. Eine persönliche Note. Was gar nicht geht, sind verpixelte Handyfotos und Texte mit extrem vielen Rechtschreibfehlern. Das geht irgendwie gar nicht.




Christina ist vor (oben) und hinter (unten) der Kamera aktiv. Beides kann sich sehen lassen!

Kommentare:

  1. Schöner Blog :)
    Das sehe ich genauso wie du. Man sollte sich nie in seiner Kreativität einschränken lassen. Allerdings möchte ich auch kein falsches Bild von mir vermitteln, das jeder im Internet nachlesen kann und mir später evtl. im Weg stehen könnte. Deshalb wollte ich einfach mal in einem Post klarstellen, dass nicht in allen Texten, die ich oder auch andere Blogger veröffentlichen, der Autor selbst der Ich-Erzähler oder Hauptcharakter ist.
    Anneke ♥

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Blogvorstellung!
    Gefällt mir sehr, auch vom Aufbau & Inhalt!! ^^

    Sehr sympathisch, die kreative Christina! :D

    Glg
    dannie

    AntwortenLöschen