Freitag, 18. Mai 2012

Die große Leere


Foto: Matthias Leberle || Model&Bea: Ich

Und was nun? Ja die Frage stellen sich vielleicht momentan auch einige von euch. Da ist das Abitur vorbei und man denkt sich erst mal nichts weiter. Feiern und Entspannen ist angesagt. Endlich mal den Sachen nachgehen, die einen ja so wirklich interessieren. Klappt auch wunderbar. Einen, villeicht zwei… Monate. Aber dann? Ich erzähl euch mal eben meine persönliche Nach-dem-Abi-Leere. Ich habe mich etwa letztes Jahr um diese Zeit dafür entschieden nach dem Abitur nicht sofort ein/e Studium/Ausbildung zu beginnen, sondern mir gezielt ein Jahr für mich zu nehmen, in welchem ich zwar arbeite und den Führerschein mache, aber nicht direkt meine Zukunft aufbaue. Gesagt getan. 3 Monate nämlich nichts. Langsamer Beginn der Wiederaufnahme des Führerscheins, für den ich (mit Unterbrechung weges des Abis) 2 Jahre gebraucht habe :D, danach schleichende Suche nach einem Nebenjob. Alles geschieht quälend langsam. Nach dem Schreiben einer einfachen Bewerbung stehen mir schon die Schweißperlen auf der Stirn. Bin ich nicht mehr fähig zu arbeiten? Mich zu motivieren? Das Lernen für die Führerscheintheorie. Ein Zwang. Immer wieder zwischendurch das Abschweifen zu diversen Internetseiten, denn man lernt ja jetzt online. Und so langsam aber sicher werde ich immer fauler, immer langsamer, immer träger. Zwei Stunden Sport nach dem Aufstehen um 12 ? MITTAGSSCHLAF! Probearbeitstag von 2 Stunden? PIZZA, SOFA, DAS HAB ICH MIR VERDIENT! Immerhin habe ich meine „Chilljahr“-Ziele erreicht. Führerschein gemacht und einen super tollen Nebenjob, der mir immer noch (inzwischen seit Oktober) sehr viel Spaß macht ,gefunden. Doch das füllt mich nicht aus. Die Shootings, ob vor oder hinter der Kamera halten mich zwar irgendwie in einer gewissen Beschäftigung, aber trotzdessen geht mir mein Lotterleben auf die Nerven. Ich brauche einen Rhythmus. Ich freue mich unglaublich darauf jeden Tag morgens aufzustehen, zur Arbeit zu gehen und mich danach VERDIENT zu entspannen. Mir sagen zu können „jetzt ein kleines Schläfchen ist drinne“, ohne zu wissen, dass ich nur deshalb schlafe, weil ich gerade nichts besseres zu tun hab. 

 Jetzt meine Frage an euch . Habt ihr da mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich gebe zu ich bin ein Extrembeispiel. Aber diese Phasen der Leere kennen ja sicher einige von euch.

Kommentare:

  1. Ich habe mich entschieden, nach dem Abi zu studieren, aber zwischen Juni und Oktober führte ich ein ziiiiiemlich entspanntes Leben.....war erstmal auch schön, aber zum September hin wünschte ich mir schon, dass das Sztudium mal losgehen soll XD Und so eine Woche vorher, da dacht ich mir bloß "Wo ist die Zeit hin? Jetzt noch so ein Paar Wochen frei..."

    AntwortenLöschen
  2. ich hatte sowas zum glück noch nicht. ich hab nach meiner realschule abi gemacht und danach gleich meine ausbildung und hoffe das ich hier nach jetzt dann erstmal einen job finde um mein studium zu finanzieren. weil bei mir dieses problem besteht das meine mama hartz 4 empfängerin ist und ich ja dann auch kein geld bekommen würde-_-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mist vergessen^^
      also bis jetzt ist noch keine mail von dir bei mir im postfach gelandet Oo kannst ja mal deine mailaddy bei mir aufm blog lassen :D

      Löschen
  3. Haha, wie lustig. Ich habe mein für meinem Führerschein auch 2 Jahre gebraucht, damals wegen der Ausbildung. :) Die leere die du hast kann ich voll nachvollziehen, aber mich hat es meistens nie gestört. Gammeln ftw!

    AntwortenLöschen
  4. Oh Gott, ich habe noch ein bisschen Zeit (bin 10. Klasse) bis zum Abi, aber ich weiß immer noch nicht, was ich machen/werden möchte...

    AntwortenLöschen
  5. Habe ich auch so ähnlich gemacht, dieses Jahr hatte ab und zu auch diese Leer Phasen :P
    Aber habe nebenbei mich weiter gebildet in Englisch/Französisch Kursen und beende meinen BEkleidungstechnikerkurs und habe ein Fernstudium zum Grafikdesigner angefangen.
    Nebenbei suche ich seit beinahe einem Jahr schon Arbeit :P, aber in meiner Gegend finde ich einfach nichts in meinem Qualifikationsbereich :(.
    Die ständigen Absagen haben teilweise mich zur Verzweifelung gebracht, habe mich dann aber wieder gefangen und mich selbst motiviert weiter zu machen.
    Habe mich jetzt entschieden ein Praktikum in Köln machen zu gehen und mich beworben, warte jetzt auf Antwort :). Denke das Praktikum wird mich was weiter bringen und ich kann Erfahrung sammeln, bevor ich nächstes Jahr eine Kostümbildausbildung anfange :)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. ich wollte eigentlich kommunikationsdesign studieren werd jetzt aber ein fernstudium zur digitalen bildbearbeiterin machen. komm ich günstiger weg:D

    AntwortenLöschen
  7. ich hab gleich nach der schule voll studiert und auch bachelor in mindestzeit gemacht. jetzt mache ich ein fsj, dass ich wegen privaten dingen aber nun quasi nur noch halbtags mache. also habe ich momentan schon ziemlich viel freizeit auch.
    ich kenne das mit der leere gut. so ging es mir in den sommerferien nach der matura (abitur).

    AntwortenLöschen
  8. Bin noch immer dabei es zu machen
    Man bekommt alle drei Monate Arbeitshefte zugeschickt die man durcharbeiten musst.
    Da sind jede Menge Übungen drin, und am Ende von jedem Heft sind Einsendeaufgaben die
    man seinem Fernlehrer per Internet einschicken muss und die dann bewertet werden.
    Bis jetzt gefällt mir das Studium so sehr gut, da ich alles mir einteilen kann wie ich will.
    Aber man braucht ab und zu ein wenig Eigenmotivation um sich immer wieder an die Übungen zu setzen.
    Am Ende des Studiums kann man eine Abschlussarbeit noch machen und wenn man sie besteht darf man sich "geprüft" nennen.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Finde es nicht shclimm in jungen Jahren eine Pause einzulegen, wobei ich es sinnvoller finde, wenn man dann gleich sowas wie ein Auslandsjahr macht. Das ist mein Traum. Nach meinem Studium will ich unbedingt 2-3 Jahre lang nur sowas wie Work and Travel machen, viel von der Welt sehen, "mit dem Rucksack um die Welt", über mich herauswachsen, mich selber finden und und und:)

    AntwortenLöschen
  10. Passiert mir dann auch oft das ich mich ägere weil die
    Kamera gerade dann nicht mit dabei ist XD

    AntwortenLöschen